RWA-ZentralenZentralen

CPS-M1-S

Vollmodulare RWA-Zentrale: Die CPS-M1-S ist unser größtes Entwicklungsprojekt. Je nach Kundenwunsch wird diese Zentrale mit dem gewünschten Laststrom und CPS-M Modulen ausgerüstet.

  • Variable Modultechnik für komplexe Steuerungsanforderungen
  • Geprüft und zertifiziert nach EN 12101-10, entwickelt nach ISO 21927-9
  • Flexibler Systemaufbau durch Tragschienensystem für alle Module und Erweiterungen
  • Verbindung der Versorgung und Kommunikation durch integrierte Steckverbinder
  • Nachrüstbare Baugruppen bei Gebäudeänderung
  • Parametrierbare RWA- und Lüftungsfunktionen über D+H Software SCS
  • 2x max. 10 A Antriebsstrom je Aktormodul
  • Anschluss von max. 30 Brandmeldern oder 10 RWA-Bedienstellen je überwachtem Linieneingang
  • AdComNet Bussystem zur nahtlosen Vernetzung der Module innerhalb der CPS-M und weiteren D+H AdComNet Komponenten
  • Flexible Verwendung parametrierbarer, digitaler Ein- und Ausgänge
  • Stabilisierte Ausgangsspannung durch Schaltnetzteil-Technologie
Versorgung 230 V AC / 50 Hz
Ausgang DC 24 V DC
Restwelligkeit
Betriebsart Überwachung Pulsbetrieb
Betriebsart Alarm / Lüftung Kurzzeitbetrieb 30 % ED
Schutzart IP 54
Temperaturbereich -5 °C … +40 °C
Gehäuse Stahlblech
Typ Art-Nr. Bemerkung
CPS-M1-S 31.700.00 Variable Ausstattungen möglich

Gebrauchsanleitung (1)

Produktinformation (2)